Logo

  

 kuck doch mal.jpg 

Bestimmungen für den Fischfang im Bundesland Brandenburg

 

Fischarten Schonzeit Mindestmaße
Aal keine 50 cm
Äsche 01.12. bis 31.05. 30 cm
Aland keine 30 cm
Bachforelle 16.10. bis 15.04. 30 cm
     
Barbe 01.05. bis 31.07. 40 cm
     
Döbel keine 30 cm
Hecht 01.02. bis 31.03. 45 cm
Karpfen keine 35 cm
Lachs 01.10. bis 31.03. 45 cm
Meerforelle 01.10. bis 31.03. 40 cm
Quappe keine 30 cm
Rapfen 01.04. bis 30.06. 40 cm
Regenbogenforelle 16.10. bis 15.04. 25 cm
Schleie keine 25 cm
Seeforelle 16.10. bis 15.04. 60 cm
Wels keine keine
Zander 01.04. bis 31.05. 45 cm
Zope 01.03. bis 31.05. 20 cm

 

 

 

Das ganze Jahr geschützte Fischarten:

Bachneunauge, Bitterling, Bachschmerle, Elritze, Gründling, Moderlieschen, Nase, Stör, Schlammpeitzger, Schneider, Steinnbeisser, Zährte, Ziege.

TOPNEWS - WELT

TOPNEWS - Aktuelle Nachrichten der WELT TOPNEWS - WELT
  • Abfindung fraglich, Pension gesichert
    Nach dem Rücktritt von Patricia Schlesinger vom Posten der RBB-Intendantin laufen Verhandlungen über ihre Vertragsauflösung. Wie diese verlaufen – und ob der Sender weitere Schritte plant – entscheidet unter anderem über die Höhe einer Abfindung. Ein Arbeitsrechtler erklärt die Zusammenhänge.
  • Wir brauchen die Öffentlich-Rechtlichen. Aber nicht so
    ARD und ZDF könnten großartig sein. Stattdessen agieren sie wie eine Bastion von Rot-Grün. Sogar Mitarbeiter wundern sich über die Einseitigkeit ihrer Redaktionen. Nur: Welcher Politiker traut sich schon, diesen Acht-Milliarden-Euro-Block zu reformieren?
  • Wie kommt der RBB aus diesem Schlamassel wieder raus?
    Abendessen auf Senderkosten, Vetternwirtschaft bei Beraterverträgen – die Liste der Vorwürfe gegen die mittlerweile zurückgetretene RBB-Intendantin Patricia Schlesinger ist lang und heikel. WELT-Investigativ-Reporter Alexander Dinger erklärt, wie es jetzt beim Sender weitergeht.